Erstorientierung und soziale Beratung für Asylsuchende aus Syrien

Projekt "Willkommen in Berlin! - Asylaufnahme verbessern und Flüchtlinge aus Syrien unterstützen"

Als Projektpartner des Flüchtlingsrat Berlin hat KommMit e.V. / BBZ vom 01.03.2015 bis zum 28.02.2018 unter dem Titel „Willkommen in Berlin! – Asylaufnahme verbessern und Flüchtlinge aus Syrien unterstützen" ein dreijähriges Projekt zur Verbesserung der Asylaufnahmestrukturen in Berlin und zur Beratung von Asylsuchenden durchgeführt.

Schwerpunkte der Projektarbeit im gesamten Projekt waren:

1)    Erstorientierung und soziale Beratung für Asylsuchende aus Syrien sowie telefonische Erst- und Vermittlungsberatung für Asylsuchende aller Herkunftsländer

2)    Schaffung von einheitlichen Standards und einer hohen Qualität der sozialen Beratung und Betreuung Asylsuchender durch Qualifikation von Haupt- und Ehrenamtlichen

3)    Förderung der gesellschaftlichen Akzeptanz für Asylsuchende in der ortsansässigen Bevölkerung

Projektleitung:
Katharina Mühlbeyer, Flüchtlingsrat Berlin

Das Projekt wurde aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds AMIF der Europäischen Union, durch den Förderverein PRO ASYL und die Gossner Mission kofinanziert. Außerdem bestand eine Kofinanzierung durch das Land Berlin (2016 und 2017).

 Erstorientierung und soziale Beratung

KommMit/BBZ bietet Erstorientierung und Beratung in asyl- und sozialrechtlichen Fragen für Asylsuchende aus Syrien.

Turmstr. 21, Haus M, Eingang O, 2. Etage, 10559 Berlin-Moabit

Das Projekt ist zum 28.02.2018 zu Ende gegangen. Für unsere aktuellen Beratungszeiten siehe: http://www.bbzberlin.de/kontakt.html

 

Zur Erstinformation zu Familienzusammenführung, Fristwahrenden Anzeigen und Terminbuchungen bieten wir gemeinsam mit unserem Partnerprojekt "Familienzusammenführung von Flüchtlingen in Berlin Mitte" schriftliche Informationsmaterialien zu Familienzusammenführung in Deutsch und Arabisch an:

 Im Februar 2018 haben wir zudem einen "Elternbrief" zum Thema Familiennachzug zu unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, insbesondere zum Thema Geschwisternachzug, erstellt:

Teil des Projekts waren Informationsveranstaltungen für syrische Flüchtlingen und in einigen davon sind informative Präsentationen entstanden, auf die wir an dieser Stelle gerne verweisen:

Bitte beachten Sie auch

Kontakt zu den Projektmitarbeiter_innen:

Sebastian Muy: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel: +49 17641598154 / 030 40741115
Anna Schmitt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel: +49 17641598154 / 030 4074115
Dorothea Lindenberg: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel: +49 17641598154 / 030 4074115

 

 


Außerdem bietet KommMit/BBZ Vernetzungstreffen sowie Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen für Mitarbeiter*innen von Wohnheimen und Beratungsstellen, die mit syrischen Flüchtlingen arbeiten, an.

Der Flüchtlingsrat bietet darüber hinaus für Asylsuchende aller Herkunftsländer eine telefonische Erst- und Vermittlungsberatung an. Der Flüchtlingsrat hilft, die richtige Anlaufstelle für asyl-, aufenthalts- und sozialrechtliche Fragen zu finden und vermittelt an Fachanwält*innen.
Telefonische Sprechzeiten i.d.R. Mo, Di, Mi 10-16 Uhr, Do 14-18 Uhr und Fr 10-14 Uhr.

Telefon: (0 30) 2 43 44 57 62.


Für die weiteren Tätigkeiten des Flüchtlingsrates im Rahmen des Projektes (Qualifizierung und Information für Berater*innen und Förderung der gesellschaftlichen Akzeptanz) siehe: http://www.fluechtlingsrat-berlin.de/amif-projekt.php

 

 

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations-, Integrationsfonds kofinanziert.