Jetzt online: Die Dokumentation des Fachforums für die Beratung und Unterstützung von syrischen Flüchtlingen

Demo vor dem Auswärtigen Amt fuer das Recht auf FamilieRecht auf Familie? Subsidiärer Schutz und Familiennachzug

Freitag 24. 02. 2017, 10:00-16:00,

CCG Congress Consult, Seminarraum 1,

Franz-Mehring Platz 1, 10243 Berlin (ca. 10 Fußminuten vom Ostbahnhof)

 

Das Recht, als Familie zusammenleben zu können, ist grund- und menschenrechtlich verbrieft. Das gilt auch für Flüchtlinge aus Syrien. Trotzdem verzweifeln viele Väter, Mütter und Kinder aus Syrien, deren Familienangehörige immer noch im Kriegsgebiet oder in Flüchtlingslagern außerhalb Deutschlands leben müssen, an den langen Wartezeiten auf Termine bei den deutschen Botschaften und an anderen bürokratischen Hürden. Selbst Familienangehörige von Flüchtlingen, denen die Flüchtlingsanerkennung zuerkannt wurde, müssen jahrelang auf ein Wiedersehen warten. Angehörigen von subsidiär Geschützten wird wegen der pauschalen Aussetzung des Familiennachzugs für subsidiär Schutzberechtigte zudem bis März 2018 verweigert, einen Antrag auf Familienzusammenführung zu stellen.

Vor diesem Hintergrund wollen wir uns gemeinsam mit anderen haupt- und ehrenamtlichen Berater_innen von syrischen Flüchtlingen informieren, austauschen und vernetzen und der Frage nachgehen, was wir als Berater_innen und zivilgesellschaftliche Akteur_innen tun können, um syrische Flüchtlinge beim Familiennachzug zu begleiten und solidarisch zu unterstützen.

Vorläufiges Programm

10:00 Bestandsaufnahme

11:30 Pause

12:15 Workshops

14:14 Pause

14:30 Bilanz aus den Workshops. Was tun? Ausblicke und Verabredungen über zivilgesellschaftliche Handlungsmöglichkeiten; Forderungen und Perspektiven aus der Beratungspraxis.

15:30 Ausklang

16:00 Ende des Fachforums

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Wir können leider keine Anmeldungen mehr annehmen.