Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kollegen/innen und Freunde von KommMit e. V.,

 

KommMit e. V. bittet Sie, die Arbeit des Vereins durch die Gewährung eines Darlehens zu unterstützen.

KommMit e. V. unterstützt Asylbewerber und Flüchtlinge in Berlin und Brandenburg durch aufenthaltsrechtliche und sozialrechtliche Beratung, durch Bildungsberatung und Bildungsmaßnahmen und durch psychosoziale Beratung und Psychotherapie für traumatisierte Flüchtlinge.

Die Mittel für diese Arbeit erhält KommMit im wesentlichen vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, vom Bundesministerium für Arbeit und Sozialen und von den Bundesländern Berlin und Brandenburg in Form der Projektfinanzierung (Laufzeit 1 – 4 Jahre). Bei den meisten dieser Mittel handelt es sich ursprünglich um Mittel der Europäischen Kommission, die die nationalen Stellen nur weiterreichen, wenn sie sie aus Brüssel erhalten haben.

Als Folge davon muss KommMit jährlich und dauerhaft ungefähr 100.000 € (in Überschneidungssituationen bis zu 200.000 €) vorfinanzieren bis die entsprechenden Zahlungen eingehen.

Leider verfügt KommMit als relativ neuer Verein nicht über die entsprechenden Eigenmittel und ist darum auf die Aufnahme von Krediten angewiesen. 100.000 € hat der Verein bereits 2013 von sieben Mitarbeitern/innen und deren Familienangehörigen zur Vorfinanzierung der 2014/2015 auslaufenden Projektgeneration erhalten. Mit der Rückerstattung dieser Mittel durch die EU und die nationalen Stellen ist erst 2016 zu rechnen.

Vorfinanziert werden muß aber jetzt bereits die 2015 beginnende neue Projektgeneration. Dazu ist erneut ein Betrag von ungefähr 100.000,00 € erforderlich. Zur Deckung dieses Bedarfs hat die GLS-Bank KommMit e. V. ein Darlehen von 50.000 € gewährt (wegen des Fehlens herkömmlicher Sicherheiten konnte der Betrag nicht höher ausfallen, Zuwendungszusagen der Behörden oder Chancen auf eine Projektbewilligung kann die Bank nicht berücksichtigen). KommMit e. V. benötigt daher für die Vorfinanzierung jetzt noch Darlehen in Höhe von 50.000 €.

Es bittet jetzt die eigenen Beschäftigten sowie deren Freunde, Bekannten, Verwandten und Geschäftspartner, diesen Betrag zur Verfügung zu stellen. Darlehen erbitten wir ab einer Summe von 500,00 €, eine große Hilfe wären Darlehen im Umfang von 5.000,00 € oder größer. Schön wäre es, wenn Sie uns das Darlehen zinsfrei zur Verfügung stellen könnten bzw. den Zins dem Verein spenden könnten (gegen steuerabzugsfähige Spendenbescheinigung). Wir sind aber auch gerne bereit, Ihr Darlehen mit 2,5 % zu verzinsen.

Wegen der bis zu vier Jahren dauernden Projektperioden bitten wir Sie entsprechend Ihren Möglichkeiten um eine Laufzeit der Darlehen von 2 – 5 Jahren.

Die Inhalte unserer Projekte können Sie den beigefügten Kurzbeschreibungen entnehmen. Dazu und zu den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen unserer Projektarbeit informieren wir Sie auch gerne persönlich.

KommMit e. V. hat sich innerhalb von zwei Jahren in Berlin und Brandenburg zu einem wichtigen Akteur der ambulanten Flüchtlings- und Migrationsarbeit entwickelt. Die große Zahl der derzeit neueinreisenden Flüchtlinge fordert die Mitarbeiter/innen von KommMit

zu höchstem Engagement heraus. Bitte unterstützen Sie den Verein und seine Mitarbeiter/innen in ihrer engagierten Arbeit für Flüchtlinge und Migranten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Joachim Rüffer

 

Vereinsvorsitzender

für den Vorstand